Leinsamen von der Alb

5,99 

Inhalt: 750 g

Leinsamen

Heimisch, ballaststoffreich und nussig im Geschmack. Der Leinsamen ist aus der modernen, gesunden Ernährung nicht mehr wegzudenken und vielseitig in der Küche einsetzbar. Die ovalen, flachen Samen werden auf der Schwäbischen Alb angebaut und zeugen von hoher Qualität sowie wertvollen Inhaltsstoffen.

Verzehrempfehlung

Leinsamen können im ganzen Korn oder geschrotet in die tägliche Ernährung integriert werden. Wir empfehlen: im Müsli, im Joghurt, zum Backen oder Kochen verwenden. Die empfohlene Tagesdosis von 50 g sollte nicht überschritten werden.

 

Kategorie:

7,99  / 1000 g

Für was sind Leinsamen gut?

Leinsamen haben viele Ballaststoffe und sind gut für unsere Verdauung sowie für unsere Schleimhäute im Magen-Darm-Bereich. Außerdem haben sie einen Sättigungseffekt und können dadurch beim Abnehmen helfen. Sie enthalten viel Magnesium und sind dadurch für Knochen und Muskeln förderlich.

close

Spare 5 % bei deinem ersten Einkauf!

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND SPARE 5%, bei deiner ersten Bestellung!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Wie sollten Leinsamen richtig eingenommen werden?

Leinsamen kann geschrotet oder als ganzes Korn eingenommen werden. Er kann pur oder mit Speisen, z.B. Müsli oder Salat kombiniert werden.

close

Spare 5 % bei deinem ersten Einkauf!

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND SPARE 5%, bei deiner ersten Bestellung!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Sollte man Leinsamen ganz oder geschrotet essen?

Prinzipiell kann man Leinsamen sowohl ganz oder geschrotet essen. Ganzer Leinsamen ist länger haltbar, aber für den Körper schwerer verwertbar. Am besten ist es, den Leinsamen im Mörser oder Mixer kurz vor dem Verzehr zu schroten.

close

Spare 5 % bei deinem ersten Einkauf!

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND SPARE 5%, bei deiner ersten Bestellung!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Soll man Leinsamen vor dem Verzehr einweichen?

Man muss Leinsamen nicht quellen lassen, dies geschieht auf natürliche Weise nach dem Verzehr in unserem Körper. Um die Wirkung der Leinsamen zu unterstützen, sollte beim Verzehr auch Flüssigkeit aufgenommen werden, z.B. Wasser oder Tee. Wer mit Verdauungsproblemen zu kämpfen hat, kann die Leinsamen vor Verzehr 1-2 Stunden in Wasser einweichen.

close

Spare 5 % bei deinem ersten Einkauf!

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND SPARE 5%, bei deiner ersten Bestellung!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kann man Leinsamen täglich essen?

Ja, Leinsamen kann man täglich essen. Eine Menge von 50g pro Tag sollte aber nicht überschritten werden.

close

Spare 5 % bei deinem ersten Einkauf!

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND SPARE 5%, bei deiner ersten Bestellung!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Was ist der Unterschied zwischen braunen und goldenen Leinsamen?

Goldlein ist eine spezielle Sorte und unterscheidet sich nur gering vom weit verbreiteten braunen Leinsamen. Goldlein ist länger haltbar und hat ein höheres Quellvolumen. Das Fettsäuremuster ist ähnlich, wobei Goldlein etwas weniger Omega-3-Fettsäuren besitzt.

close

Spare 5 % bei deinem ersten Einkauf!

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND SPARE 5%, bei deiner ersten Bestellung!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.